Liebe Freunde guter Musik

Die Veranstaltungstipps entstanden ursprünglich als Mail - Newsletter für meine Schüler, um sie auf gute Konzerte mit ihrem Instrument hinzuweisen. Mit der Zeit kamen auch Freunde und Bekannte dazu und auch die Auswahl der Konzerte wurde breiter.

Das Klavier ist sicher allen bekannt als ein Instrument, auf dem von Klassik bis Pop jede Musikrichtung gespielt wird. Auch seine elektronischen Verwandten, das Keyboard und die diversen Synthesizer machen dem Klavier nicht wirklich Konkurrenz, sondern stellen einfach eine farbenfrohe Erweiterung dar.

Etwas anders ist es schon mit der Gitarre. So ist es wenig bekannt, dass die akustische Gitarre genauso wichtig in der Popmusik ist wie die elektrische Gitarre. Heutzutage kann fast jeder gute E - Gitarrist auch ausgezeichnet auf der akustischen Gitarre spielen und setzt das Instrument oft parallel zu der E - Gitarre in seiner Musik ein.

Auch gibt es eine breite Palette von Popmusik, die ganz bewusst die akustische (oft auch "klassisch" genannte) Gitarre bevorzugt. Dazu gehört natürlich die spanische Musik, dort besonders der vom Flamenco beeinflusste Rock Andalucía, natürlich die lateinamerikanische, bzw. brasilianische Popmusik und überhaupt die "Worldmusic" bzw. "Ethno" genannte Richtung.

Umgekehrt ist wiederum vielen Menschen unbekannt, das die Gitarre seit dem Barock gespielt wird und sich sogar die Musik, die für ihre Vorgängerin, also die Laute, komponiert wurde, auf ihr spielen lässt.

So ist es denn ein Anliegen der Veranstaltungstipps, auf monatliche Konzerte aus all diesen Musikrichtungen hinzuweisen.

Stuttgart hat inzwischen eine der größten kulturellen Szenen Deutschlands, natürlich ist es unmöglich, alles aufzuführen, was geboten ist, selbstverständlich stellen die Tipps meine persönlichen Highlights da und sparen meist die sowieso gut beworbenen großen Acts eher aus.

Ich wünsche euch allen viel Spaß, freue mich über Rückmeldungen oder Konzerthinweise zur Aufnahme in die Tipps und verbleibe

euer

Thomas Albrecht



Alle Events in der Timeline:


   
Jazz

Mittwoch, 18 Dezember 2019

20:30

Bix

Olivia Trummer Trio

Die in Stuttgart und New York ausgebildete Pianistin und Sängerin fasziniert ihr Publikum mit ihrer lebendigen Bühnenpräsenz und einem ganz eigenen Stil, den die Presse mittlerweile als "Olivia-Trummer-Stil" beschreibt.

Olivia Trummer, die aktuelle Jazzpreisträgerin des Landes Baden-Württemberg, begeistert als Pianistin, Sängerin und Komponistin gleichermaßen und gilt mit ihrer komplexen und zugleich eingängigen Musik über die Landesgrenzen hinaus als eine der interessantesten Jazzmusikerinnen ihrer Generation. Klaus Doldinger sagt: "Die Musik ist hervorragend – sowohl Komposition als auch Interpretation. Ich kenne in unseren Breitengraden keine Jazzmusikerin dieses Zuschnitts."

Neben vielfältigen eigenen Projekten ist Olivia auch Mitglied von Kurt Rosenwinkels "Caipi" Band, mit der sie bereits ausgiebig durch Amerika, Kanada, Europa, China und Japan tourte. Seit drei Jahren taucht sie außerdem aktiv in die lebendige Jazzszene Italiens ein. Für das diesjährige Konzert im BIX präsentiert sie sich daher im Trio mit zwei hochkarätigen italienischen Jazzmusikern: Nicola Angelucci am Schlagzeug und Rosario Bonaccorso am Kontrabass. Beide gelten als Meister ihres Fachs, tragen fantasievoll und sensibel zur Musik bei und setzen virtuose Akzente.

Nicola Angelucci, "der beste Schlagzeuger, den ich in Europa gehört habe" (Benny Golson) ist zur Zeit festes Mitglied der Ensembles um Fabrizio Bosso, Enrico Pieranunzi und Dado Moroni und leitet zudem das Nicola Angelucci Quartett. Mit ihm verbindet Olivia bereits eine mehrjährige, enge Zusammenarbeit. Rosario Bonaccorso kann auf eine langjährige, internationale Karriere blicken, sowohl als Bandleader als auch als Begleiter von Enrico Rava, Stefano Di Battista oder Flavio Boltro. Er verzaubert mit seinem Sound und seiner hohen Kommunikationsfähigkeit. In sein Bassspiel mischt sich beizeiten auch seine warme, ausdrucksstarke Stimme.

Das Trio verfolgt einen eleganten, jazzigen Sound, der berührt und verführt. Mit Spielfreude und einem Sinn für "Bellezza" präsentieren die Musiker ein Programm aus charaktervollen Eigenkompositionen und Songs. Rhythmisch und harmonisch eng verzahnt bewegen sie sich im weiten Kosmos zwischen Jazz, Pop und Singer-Songwriter und folgen dabei optimistisch ihrem eigenen Kompass.

Quelle: Bix

Line Up

Besetzung: Olivia Trummer (p, voc); Rosario Bonaccorso (b, voc); Nicola Angelucci (dr)
Rembetiko

Donnerstag, 19 Dezember 2019

20:00

La Lune

L€FTA Rembetiko

Simon »Sid« Steiner (Stuttgart) und »Latino« Klaus Pfeiffer (São Paulo) spielen auf Bouzouki, Baglamas, Tsouras, Gitarre, Klarinette, Saxofon und Percussions die griechische Undergroundmusik Rembetiko.

Schwerpunkt ihres Repertoires sind die Lieder aus Piräus und Athen der 1930-er Jahre. Sie handeln von Liebe und Trennung, Schmerz und Klage, Gefängnis, Alltag oder die eigene Szene.

LEFTA singen die Rembetika von Giorgos Batis, dem »King of Piräus« (1885-1967), Anestis Delias, Giorgos Katsaros, Joannis Joannidis und dem Patriarch des Rembetiko: Markos Vamvakaris.

Pfeiffer / Steiner spielen die einfachen Lieder treu im Original und improvisieren auch mit Effekten (loops, samples) ausgelassen im 9/8-Zeimbekiko-Rhythmus.

Quelle: La Lune

World

Samstag, 21 Dezember 2019

21:00

La Lune

ARABISCHES WEIHNACHTSKONZERT

Wie Klingen die Arabischen Weihnachtslieder? Welche Verbindung gibt es zu unseren christlich geprägten Liedern zur Adventszeit?

Gemeinsam werden wir die Weihnachtsatmosphäre in Arabien erleben.

Samir und Sarina singen auf Arabisch und Aramäisch.


Videoclip andere Literatur

Quelle: La Lune

Line Up

Oud und Gesang: Samir Mansour
Gesang: Sarina Aeshua
Gitarre

Mittwoch, 01 Januar 2020

17:00

Stadthalle Ditzingen

Machado Quartett

Neujahrskonzert 1. Januar 2020


Mit bislang ungehörten Klangeffekten setzt das Machado Quartett neue Maßstäbe im Bereich der klassischen Gitarrenmusik. Die vier Virtuosen Stefanie Kobras, Bernhard Prüflinger, Perry Schack und Ingo Veit kultivieren nicht nur einen eigenen Stil, sondern kreieren ein ureigenes Genre "Guitarra Nueva". So erklingen Tango, Klassik, Latino-Rhythmen, Jazz und Pop in einem spannenden Dialog der Instrumente - eine abwechslungsreiche Tour de Force zwischen Beatles und Barock.

Tangos von Astor Piazzolla, Höfisches von Georg Philipp Telemann, feuriger Flamenco und zeitgenössischer Jazz klingen auf der neuen Machado-CD „tickin’“ wie aus einem Guss und erreichen eine atmosphärische Dichte, die mitunter an die expressiven Phasen von Tom Waits erinnert. Kaum ein Stück stammt aus der originären Gitarrenliteratur - stattdessen wurden Werke der sinfonischen Orchester- und Kammermusik für vier Gitarren transkribiert und sind zum ersten Mal in dieser Instrumentierung hörbar. Abgerundet wird das breite Spektrum von den zwei Eigenkompositionen „tickin’“ und „Insomnia“ aus der Feder von Bernhard Prüflinger.

Quelle: Machado Quartett

Weiterführende Informationen

Stadthalle
Gyualer Platz 5
71254 Ditzingen


Info: 07156 34131

Veranstalter: Stadtkultur Ditzingen

HP Machado Quartett
Soul

Samstag, 04 Januar 2020

21:00

Bix

V.O.I. Voices Of Inspiration – "The New York Experience"

ACHTUNG JANUAR

"Soulful", facettenreich und einzigartig – das sind nur einige Worte, mit denen man diese dynamische Gruppe beschreiben kann. Voices Of Inspiration starteten als drei Freunde, die sich trafen, während sie mit verschiedenen Gospel Formationen in New York City auftraten. In den zehn Jahren, in denen sie zusammen für andere Ensembles arbeiteten und auch die Welt bereisten, entwickelten sie einen außergewöhnlichen und unter die Haut gehenden Ansatz, mit dem sie fortan Gospel, Funk, Jazz, R&B, Pop, Motown, Soul und Blues-Songs interpretieren sollten. Dieser Ansatz und ihre unverwechselbare Performance hat sie in über 48 Länder weltweit auftreten lassen.

Im März 2012 entschieden sie sich dazu, ihren eigenen Weg zu gehen, eine Show zu kreieren, bei der sie ihr Publikum mit auf eine Reise zu ihren musikalischen Helden nehmen. Mit manchen dieser Helden haben sie bereits die Bühne geteilt, wie mit Stevie Wonder, Kenny Rogers, Karen Clark Sheard, Kim Burrell, Faith Evans, Eric Benet, Gladys Knight, Angie Stone und The Winans Family – um nur ein paar zu nennen.

Die Bandmitglieder von V.O.I. haben sich als erfrischende, energetische und vor allem live besonders fesselnde Performer etabliert – denn Musik ist nicht nur ihre Leidenschaft, sondern fließt eindeutig durch ihre Adern!

Durch eine ihr Leben verändernde Erfahrung in Ägypten, als sie als erste US-amerikanische Künstler überhaupt beim International Samaa' Festival for Sufi Music & Chanting (als offizielle Gäste der US-Botschaft) auftreten durften, wurde ihre Entscheidung, Menschen mit ihrer Musik zu berühren und ihr Leben nach diesem Ziel voll und ganz auszurichten, noch weiter gefestigt.

V.O.I. spielen nun zum sechsten Mal in Folge ihren ersten Gig im neuen Jahr im BIX! Lassen Sie sich diese exklusive Live-Show nicht entgehen!

Quelle: Bix

Line Up

Besetzung: John Alexander, Journi, Donniele Graves, Noreda Graves (voc); Christoph Gärtner (keys); Benni Jud (b); Alvin Mills (dr)
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich, unter Kenntnisnahme unserer Datenschutzerklärung, mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
Datenschutzerklärung OK